Störche

Seit einigen Jahren gibt es zur Freude aller Klein Steimker Bürger wieder Weißstörche im Ort. Der Horst befindet sich auf dem Gehöft von Familie Passeier.
1998 wurde er von einem nicht brütenden Paar bewohnt. 1999 kam es nur zu unregelmäßigen Horstbesuchen. Die Ursache dafür kann der Unfall eines Altstorches 1998 durch Stromschlag sein.
Im Jahr 2000 fand sich erneut ein nicht brütendes Paar ein. Im Jahr 2001 konnten die Klein Steimker das erst Junge seit 20 Jahren begrüßen. 2002 setzt sich der Bruterfolg mit insgesamt drei Jungstörchen fort.

Storch mit Jungvögel 2002 Fütterung der Jungvögel

Tagesablauf vom 14. Mai 2002

Bis 6:30 wacht das Männchen auf dem Horst.

Um 6:00 bringt das Weibchen Nahrung.

Das Männchen fliegt um 6:25 weg zur Nahrungssuche.

7:20 das Männchen bringt Nahrung und bleibt bis 11:00 am Horst. um 7:30 hebt das Weibchen vom Horst ab.

Es kommt um 8:00 kurz zurück, und bringt Nistmaterial. Das ganze wiederholt sich um 9:00 noch einmal.

Um 10:00 erscheint Sie mit Nahrung und bleibt jetzt bis 12:00

11:00, das Männchen verlässt den Horst. Es kehrt kurz vor halb eins mit Nahrung zum Horst zurück.

Bis 15:30 ist Kinderbetreuung angesagt. Das Weibchen kommt wieder und hat abermals Nahrung dabei. Es bleibt am Horst und hält von nun an Wache.

Bis 20:00 ist das Männchen noch nicht wieder da; Hans Reither bricht seine Beobachtung ab. Aber keine Angst, aus sicherer Quelle wissen wir, dass das Männchen am späten Abend auch wieder am Horst eingetroffen ist.

Vielen Dank an Herrn Reither für Fotos und den Artikel!